Roland Beier

Geboren in Meißen 1955. Von 1972 -1974 Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden . Ab 1974 -1979 Grafik-Design-Studium an der Kunsthochschule Berlin Weißensee. Seitdem freischaffender Grafik - Designer ,Illustrator und Cartoonist.

Streß , die enge des DDR Alltags : keine Wohnung , kein Zuzug nach Berlin wo die meisten Aufträge herkommen, kein Telefon . Licht am Horizont Neubrandenburg wo alles ein bischen anders sein sollte.?

Künstler suchen immer wieder neue Herausforderungen und dann diese ständigen Initiativen (Arbeiter aufs Land, der Künstler im Troß darf nicht fehlen ?) und immer wieder Berlin.

Von 1983 -1992 lebte er im Neubrandenburger Gagarin-Ring im Stufenhochhaus, da er schon immer Hoch hinaus wollte.

Lebt jetzt in Berlin mit Frau und Tochter.

Sein bisher berühmtester Cartoon war die Zeichnung zur " Wende " in der DDR von 1990 ,der gleichzeitig auch die bekannteste deutsche Karikatur des Jahres war.....Karl Marx mit Händen in den Hosentaschen und niedergeschlagenen Augen ,wie er, die untergehende Sonne im Rücken, entschuldigend sagt: "Tut mir leid Jungs! War halt nur so eine Idee von mir..."

Diese Zeichnung wurde nicht nur in vielen Zeitschriften und Zeitungen abgebildet, sondern auch als Poster und Postkarte vertrieben.

Ausstellungen: in Frankreich; Fernsehturm Berlin ;Kassel ;Beate Uhse Museum Berlin ;(Cartoons zum Thema Nr.1) ,Rostock ;Hamburg, Gelsenkirchen usw.