Comics aus Tschechien

ENCYCLOPEDIE KOMIKSU in der Tschechoslowakei 1945-1989: Die Autoren präsentieren einen Überblick über die Geschichte der tschechischen  Comics in 1945-1989, das Buch ist ein 1. Versuch die noch sehr dunkele Geschichte des Comics in der CSSR zu vervollständigen und einen Überblick zu geben.

Es wird von den Anfängen berichtet, vor allem, über die  Arbeitsmethoden die thematischen Inhalte und das es fast ausnahmslos für  Kinder als Leser gedacht war.Encyklopedie komiksů v Československu 1945-1989 2. díl  Josef Ládek, Robert Pavelka     399 CZK

Einndert Comic-Geschichten, von einfachen Streifen über mehreren Serien, wird der Leser in getrennten Blöcken,  grundlegend informiert. Comics, die Zeit vergessen hat, sowie Raritäten und auch Nachdrucke werden erwähnt,

Der zweite Teil der Enzyklopädie von Comics in der Tschechoslowakei 1945-1989, die von der XYZ veröffentlicht, beleuchtete die eine und andere Lücke in der Geschichte der Comics in der CSSR.

Nach dem ersten Teil widmet sich das Buch Comics, die in der Zeitschrift ABC erschien, sowie  den Autoren und  Geschichten aus den Zeitschriften „Pioneer Zeitung“ (Blue Five), „Seven Pioniere“ und anderen .Die Texte ergänzen Reprints von Titelseiten und Zeichnungen   vieler nicht mehr existierender Zeitschriften. In Anbetracht der alten Originale vergleicht man schon einige Bilder aus DDR Kinderzeitschriften. mehr unter www.sndk.cz/index.php/cs/

                                   

 "Čtyřlístek"

Alle Kinder in der Tschechischen Republik lieben sie. Die „Čtyřlístek“ ist ein Kinderbuch, Comic-Magazin, und seine vier Figuren sind Myšpulín, Pinda, Bobík und Fifinka. Im Laufe der Zeit hat dieses Phänomen viele Veränderungen erlebt, aber Čtyřlístek ist immer noch eines der beliebtesten Kinder-Comic-Bücher in der Tschechischen Republik.
Čtyřlístek wurde zum ersten Mal in der damaligen sozialistischen Tschechoslowakei im Jahr 1969 veröffentlicht und ist in der Tat der Pionier der Comics in der Tschechischen Republik. Der Vater von Čtyřlístek, der Maler Jaroslav Němeček, kam mit seiner ersten Erzählung, die als "The Invention of Professor Myšpulín" bekannt wurde zum  Orbis-Verlag.

Die nachfolgenden Geschichten wurden auf Wunsch der Leser, die unmittelbar durch diese abenteuerlichen Geschichten gefesselt wurden erstellt. Die meisten Geschichten wurden von Ljuba Štíplová, geschrieben. Seit dem Tod des Haupt-Autor dieser Comics im Jahr 2009, haben verschiedene Autoren das Schreiben der Episoden übernommen.

Die vier Hauptfiguren sind ein schwarze/weiße Kater namens Myšpulín, ein starkes Schweinchen namens Bobík, die ist eine geniale und mutige Erfinderin, ein Kaninchen namens Pinda, die ein unglaublicher Feigling ist, und eine schöne weiße Hündin namens Fifinka, eine ausgezeichnete Köchin, die alles tun würde, um die drei Jungs zu helfen.

In den 70er und 80er Jahre wurden Bücher von je  220 Exemplare pro neue Episode produziert  und sie waren sofort ausverkauft. Heute sind die alten Comic-Bücher von hohem Wert für Sammler und die Preise für einige von ihnen steigen bis zu Hunderte von Kronen.

Die beliebte Čtyřlístek wurde mehrfach veröffentlicht in deutscher, englischer griechischer Sprache . Die Comic-Figuren wurden sogar auf Briefmarken vorgestellt. Die animierten Helden sollten auch auf der Kinoleinwand bald kommen. Die Premiere des Animationsfilms "Čtyřlístek in den Dienst des Königs" ist für Herbst 2011 geplant.

           

  Walt Disney hat für seine Geschichten fast alle Tiere benutzt. Nur eines nicht. „Das habe ich genommen“, sagt Zdeněk Miler. Wäre der im böhmischen Kladno geborene Grafiker vor genau 55 Jahren nicht über einen Maulwurfhügel gestürzt, hätte es die Kultfigur womöglich nicht gegeben – „Krteček“, deutsch: der kleine Maulwurf.
Miler, der am 21.Februar 2011 ,90 Jahre alt wurde, hatte die Figur mit der roten Nasenspitze und den großen Händen, kreiert. Der Maulwurf ist allerdings nicht die einzige Tiergestalt des Filmautoren. Gleich von Beginn an war der Maulwurf in der Tschechoslowakei ein großer Erfolg. Die Zeichentrickfigur ist bereits seit vielen Jahren in rund 80 Ländern bekannt. Miler entwickelte etwa 70 Filme.

Zu den bekanntesten gehören die Grille und der Welpe. Zudem illustrierte Miler zahlreiche Kinderbüchernde. In 62 Folgen tauchte Krtek bis heute in TV-Sendern auf der ganzen Welt auf. 2002 machte Krtek sogar einen Ausflug ins Kino mit einer Zusammenstellung alter Fernsehauftritte. Aber zugegeben: Allein vom Zuschauen beziehungsweise Zuhören kommt man nur schwer darauf, dass der kleine Maulwurf "Tscheche "ist, denn sprechen, geschweige denn Tschechisch sprechen, tut er nicht. Aber das war nicht immer so. In der ersten Folge aus dem Jahre 1957 „Wie der Maulwurf zu seiner Hose kam“ sprach Krtek noch. Der Kurzfilm über die Herstellung und Verarbeitung von Flachs gewann auf dem Filmfestival in Venedig sogar den Silbernen Löwen. Trotzdem nahm Zdeněk Miler seinem Zeichentrick-Maulwurf die Fähigkeit zu sprechen und ermöglichte ihm damit den Siegeszug um die Welt. Krtek brabbelt seitdem internationale Babysprache und wird überall verstanden. Er ist schwarz, kuschelig, aufgeweckt und für neue Abenteuer stets offen: der kleine Maulwurf.

 

 

Rumcajs     

Tschechoslowakische Schlafengehen Held von 1967 ist einer der berühmtesten Banditen aller Zeiten. Er war ein gewöhnlicher Schuster und reparierte Schuhe. Er beleidigte den lokalen Landrat wegen seiner ansehnlichen Füße. Diese wenig schmeichelhafte Bemerkung war die Ursache des Exils Rumcajs zum Rzacholeckiego Wald. Er ändert sein Aussehen und Beruf. Der Schusters Rumcajs verwandelte sich in ein Räuber in einem charakteristischen roten Hut, mit einem dicken schwarzen Bart und einem Revolver aus Eicheln.
Trotz der gewaltigen Erscheinung des Räubers war Rumcajs sanftmütig und  glücklich mit seinem Wohnsitz in Jicin.   Er wird so zum Helfer und Verteidiger der Waldtiere . Der Autor des berühmten Originals „Rumcajca“ ist Vaclav Čtvrtek, der in den acht Bänden seines Buches die  Abenteuer beschreibt. In Polen wurde eine Übersetzung in vier Bücher von den Abenteuern des beliebten Wegelagerers veröffentlichte.

Die Zeichentrickserie wurde von Ladislav Čapek produziert und vom bekannten Maler Radek Pilar gezeichnet. Am 3. Juli 1970 wurde der erste von 39 Teilen im poln. Sandmann gezeigt , ihr Erzähler war Boguslaw Sochnacki.

Ein Leben voller Humor

 

Pat und Mat"-Schöpfer: Starb im Alter von 74 Jahren am 14.11.2012

Vladimír Jiránek: Zwei Handwerker und zwei Kaninchen machten ihn bekannt

Jiránek war aber nicht nur politischer Karikaturist. Auch zahlreiche Trickfilmemachten ihn bekannt. Bereits mehrere Generationen von Kindern wurden von Jiráneks Figuren „Bob und Bobby - Kaninchen aus dem Zauberhut“ oder von den Bastlern „Pat und Mat“ aus der Serie „…und fertig!“ begleitet. Gemeinsam mit dem Regisseur Lubomir Benes schuf Jiranek die Trickserie "Pat und Mat". Die beiden unbeholfenen Heimwerker-Figuren wurden auch im Ausland bekannt.  Für seine Filme wurde Jiránek mit mehreren Preisen ausgezeichnet und 2005 hat ihm Präsident Václav Klaus die tschechische Verdienstmedaille verliehen.

Jiraneks Kurzfilm "Was haben wir den Hennen getan?" lief 1978 im Wettbewerb der Berlinale. In seinen politischen Zeitungskarikaturen spiegelte Jiranek feinsinnig die Kapriolen der tschechischen Gesellschaft nach der Wende von 1989 .